Förderverein Olof-Palme-Haus e.V.
Förderverein Olof-Palme-Haus e.V.

1. Musikpicknick mit Zech's Washboard Company

Dieter Nentwig am Waschbrett

Zum Auftakt der diesjährigen Musikpicknickreiche  trauten sich aufgrund der unsicheren Wetterlage nicht soviele Besucher in den Park des Olof-Palme-Hauses, wie es sich die Veranstalter gewünscht hätten. Dennoch herrschte gute Stimmung, es blieb trocken und Zech's Washboard Company lockte so manches Pärchen auf die Tanzfläche. Die treuen Stammkunden freuten sich, dass die Musikpicknicksaison wieder eröffnet ist und tauschten sich mit anderen Besuchern, mit denen sie sich regelmässig auf den Musikveranstaltungen des Olof-Palme-Hauses treffen, aus. Dieses Jahr gab es zu Beginn keine organisatorischen Neuigkeiten zu verkraften, die bewährten Neuerungen des Vorjahres, u.a. die Verlagerung des Bücherstandes der Lebenshilfe in den Eingangsbereich hatten sich als sinnvoll herausgestellt. Die Helfer hatten sich schnell wieder eingearbeitet und so herrschte an den Essens- und Getränke- sowie dem Bücherstand bald reger Betrieb. Jetzt hofft der Förderverein auf eine Besserung der Großwetterlage, damit der Park bei den kommenden Musikpicknicks wieder gefüllt ist.

Das nächste Musikpicknick findet am 3. Juli mit Zydeco Annie und ihren Swamp Cats statt.

Förderverein trifft sich im Park

Das schöne Wetter an Fronleichnam nutzte der Förderverein zu einem Mitgliedertreff im Park des Olof-Palme-Hauses. Neben Essen und Trinken standen noch Boulespielen, eine Hausbesichtigung sowie Information der Mitglieder über zwischenzitlich durchgeführte Arbeiten am und im Haus auf der Tagesordnung. Die zahlreich erschienenen Mitglieder nutzten die Gelegenheit und tauschten sich untereinander aus. Am frühen Abend gingen die Mitglieder auseinander, nicht ohne zu versichern, dass sie beim nächsten Mal auch wieder dabei sein wollten. Einige der Teilnehmer fragten auch nach, ob es nicht möglich sei, einen regelmässigen Boule-Treff einzurichten.

Die Parkplatzsituation bei Veranstaltungen

Bei größeren Veranstaltungen gibt es auf dem Gelände des Olof-Palme-Hauses ein Parkplatzproblem. Der Förderverein ist auch schon des Öfteren von den Sicherheitsbehörden angesprochen worden, dass die Zufahrten für die Rettungsfahrzeuge freigehalten werden müssen. Insbesondere im Wendebereich muss das Befahren auch für größere Fahrzeuge ermöglicht werden, ohne dass KFZ-Halter zum Wegfahren ihrer Fahrzeuge aufgefordert werden müssen. Da Appelle an die Vernunft der Besucher nicht ausreichten, ist im Wendebereich jetzt ein kleiner Holzzaun errichtet worden, der das Parken verhindern soll. Schon einen Tag nach Errichtung der Einfriedung musste der Zaun repariert werden. Offensichtlich hatte ein Parker diesen übersehen und wollte wie gewohnt im Wendebereich parken und auf die Anböschung fahren. Der Schaden wurde gleich wieder behoben.

Das Gelände des Olof-Palme-Hauses hat insgesamt 30 Parkplätze. Sobald das Tor geschlossen ist, werden die Besucher gebeten, auf die Parkplätze in der Nähe auszuweichen. Parkmöglichkeiten bestehen an der Philipsruher Allee direkt an der Kinzigbrücke (25 Plätze), ca. 20 Plätze stehen direkt am Gelände des OPH zur Verfügung, diese sind über die Zufahrt zur Pumpstation erreichbar. Diese Parkplätze werden ständig von der Polizei kontrolliert, wer hier ausserhalb der Parkplätze parkt, riskiert wegen der Behinderung von Rettungsfahrzeugen abgeschleppt zu werden! Denken Sie bitte auch an die Anwohner und parken nur dort, wo es auch erlaubt ist!

 

Direkt an der Philipsruher Allee stehen noch die Parkplätze neben der Friedenskirche und direkt am Schloß mit je ca. 20 Plätzen zur Verfügung. Und dann gibt es den Parkplatz an der Pumpstation mit 58 Stellplätzen, der vom Salisweg aus erreichbar ist. 

Mit Bussen der Linie 5 und 10 der Hanauer Straßenbahn AG sowie der Linie MKK-23 (verkehrt zwischen Freiheitsplatz und Bergen-Enkheim) fahren Sie direkt bis zur Haltestelle Pumpstation.

 

Oder kommen Sie noch umweltfreundlicher mit dem Fahrrad zum OPH. Die Fahrradstellplätze werden demnächst noch erweitert.

 

Die Freiluftsaison 2016 ist eröffnet

Pünktlich zur ersten Veranstaltung 2016  im Park des Olof-Palme-Hauses hatte der Wettergott ein Einsehen: Bei strahlendem Sonnenschein marschierten die Teilnehmer des Demonstrationszuges des DGB zum Tag der Arbeit um 11: 00 Uhr auf das Gelände des Olof-Palme-Hauses. 

Obwohl die Themen des DGB in diesem Jahr sehr ernster Natur waren, ist der Abschluss der Demonstration auf dem Gelände des OPH schon seit mehr als 30 Jahren immer wieder ein schöner Abschluß, den die Demonstrationsteilnehmer nicht missen wollen. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass auch die weiteren Freiluftveranstaltungen ebenfalls bei schönem Wetter stattfinden können.

Musikpicknicks 2016 mit anspruchsvollem Programm

Für dieses Jahr haben sich der Vorstand des Fördervereins mit Thomas Huscher und Dieter Nentwig vorgenommen, etwas Besonderes anzubieten. Das Programm kann sich auch wirklich sehen lassen. Banner und Flyer sind im Druck und in Kürze verfügbar. Jetzt hoffen die Veranstalter auf gutes Wetter und jeweils an den Terminen auf einen vollen Park und ein zufriedenes Publikum.

Wo ist der "Gefällt mir"-Button?

Das Landgericht Düsseldorf hat mit aktuellem Urteil (LG Düsseldorf, Urt. v. 09.03.2016, Az. 12 O 151/15) das Page-Plugin von Facebook als wettbewerbswidrig eingestuft und mehreren Unternehmen die Verwendung untersagt. Das Urteil ist zwar noch nicht rechtskräftig, wird aber in nächster Zeit zu etlichen Abmahnungen führen. Der bisher auf dieser Seite verwendete "Gefällt mir"-Button bietet Facebook zwar weniger Auswertungsmöglichkeiten, als das Page-Plugin, kann aber auch dazu führen, dass Daten der Besucher dieser Seite gesammelt werden. Aus diesem Grund haben wir haben den "Gefällt mir"-Button entfernt. Es haben uns schon einige Besucher mit den "Gefällt mir"-Button mitgeteilt, dass ihnen diese Seite gefällt. Bis eine unkritische Möglichkeit der Kommentierung gefunden ist, würden wir uns über Rückmeldungen durch das Kontaktformular freuen. Schicken Sie uns eine Nachricht und teilen Sie uns mit, was Ihnen an unserem Internetauftritt gefällt und was Ihnen nicht gefällt. Wir werden uns bemühen, unseren Webauftritt so weit es geht Ihren Wünschen anzupassen. 

Parkett im Flur, Seniorenraum und Lesecafé erneuert

Die intensive Nutzung des Hauses ist ein Ziel des Fördervereins, gleichzeitig gilt es aber, den Zustand im Inneren des Hauses in Schuß zu halten. Die Parkettböden im Seniorenraum, Flur und Lesecafé zeigten große Abnutzungen. Trotz regelmässiger Pflege bleibt es nicht aus, dass Erneuerungsmassnahmen ergriffen werden müssen. Die Abgrößtennutzungen im Flur zwischen Foyer und Toiletten waren naturgemäß am größten.

Dieser Bereich wurde auch zuerst erneuert, dann kamen Seniorenraum und Lesecafé an die Reihe. Der Boden im Lesecafé leidet am meisten während der Freiluftveranstaltungen,wie zum Beispiel den Musikpicknicks, da der kürzeste Weg zwischen Park und Küche über das Lesecafé führt. Hier werden sich die Verantwortlichen noch etwas einfallen lassen müssen, um den Boden während der Freiluftveranstaltungen besser zu schützen.

Decke im Matschraum instandgesetzt

Nachdem vor geraumer Zeit wegen des schadhaften Daches Wasser durch die Decke des Matschraumes gedrungen war, ist nach Reparatur des Daches und gründlicher Austrocknung der Decke diese auch wieder instandgesetzt. Ermöglicht wurde die Reparatur auch durch eine Spende des Hist(o)erischen Theaters Hanau. Dies zeigt, dass sich die Nutzer des OPH mit dem Haus identifizieren und die Zusammenarbeit des Fördervereins mit den Vereinen funktioniert.

wünschen wir allen Freunden und Förderern des Olof-Palme-Hauses !

Jahreshauptversammlung des Fördervereins

Am 12.11.2015 trafen sich die Mitglieder des Fördervereins im großen Saal des OPH, um ihre jährliche Jahreshauptversammlung abzuhalten. Der Vorstand berichtet über die Geschehnisse des bisherigen Jahres. Einen breiten Raum nach die Berichterstattung über die Musikpicknicks ein. Aufgrund des guten Wetters an allen fünf Veranstaltungstagen konnte der Förderverein gute Besucherzahlen verzeichnen und damit auch gute Einnahmen erzielen. Die Mindereinnahmen aus dem Vorjahr wegen des schlechten Wetters konnten damit wieder ausgeglichen werden. Auch über einige Neuerungen während der Musikpicknicks konnte berichtet werden. So wurde der Stand der Lebenshilfe (Bücherverkauf) in den Eingangsbereich des Parks verlegt, so dass mehr Sitzmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe der Bühne geschaffen wurde.

 Weiterhin wurde wieder eine Bon-Kasse eingeführt. Diese wurde ebenfalls im Eingangsbereich des Parks platziert, so dass sich die Besucher gleich zu Beginn mit Essens- und Getränkemarken versorgen konnten und sich nicht mehr zusätzlich anstellen mussten. Nachdem sich die Besucher daran gewöhnt hatten, wurde auch diese Neuerung für gut befunden. Zu guter Letzt wurden alle Stände und die für die Versorgung der Stände Verantwortlichen mit Funkgeräten ausgestattet, so dass der Nachschub besser organisiert wurde.

Des weiteren stand die alle zwei Jahre notwendige Vorstandswahl an. Bis auf den Schriftführer-Posten gab es keine Änderung. Neue Schriftführerin wurde Jasmin Thesenvitz.

Fotoausstellung im OPH

Anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens des Fördervereins beschloss der Film- Foto- Videoclub Hanau Hanau e.V. eine Fotoausstellung im OPH zu organisieren. Die Ausstellung beginnt am 21.8.2015 um 17:00 Uhr mit einer Vernissage und ist auch am 22.8 und 23.8. jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. "Hanau baut um" ist zusätzliche Sonderausstellung, die allein schon das Kommen lohnt.

Es besteht Gelegenheit sich mit den Fotografinnen und Fotografen auszutauschen.

Weiterhin besteht am Samstag ab 15:00 Uhr die Gelegenheit, das Haus zu besichtigen und sich beim Förderverein über seine Tätigkeit und die Geschichte des Hauses zu informieren.

20 Jahre Förderverein Olof-Palme-Haus e.V.

Am 22.8.2015 treffen sich Freunde und Förderer des Olof-Palme-Hauses zu einem gemütlichen Beisammensein ab 15:00 Uhr im Olof-Palme-Haus, um Erinnerungen und Erlebnisse im Zusammenhang mit der alten Villa auszutauschen. Gleichzeitig will man das zwanzigjährige Bestehen des Fördervereins ein wenig feiern. Sicherlich wird an diesem Tag auch manche neue Idee entstehen, wie das Haus weiter als Treffpunkt für die Bevölkerung gefördert werden kann.

 

Abschluss der Musikpicknicksaison 2015

Zum Abschluss der Musikpicknickreihe war die einheimische "Steve Scondo Band" zu Gast. Steve Scondo hat viele Fans in Hanau und Umgebung. So füllte sich der Park rasch und viele Besucher fanden nur noch auf dem Rasen Platz. Die Band fing pünktlich an und hatte sofort das Publikum in seinen Bann gezogen.

 

Trotz zahlreicher Konkurrenzveranstaltungen in und um Hanau herum konnte der Förderverein wieder einen Rekordbesuch vermelden. Somit dürften die Verluste der Musikpicknicks 2014, die wegen des verregneten Sommers zu verzeichnen waren mindestens ausgeglichen sein.

 

Veranstalter, Besucher und die Steve Scondo Band waren sich, dass diese Band nicht zum letzten Mal zu Gast Im Olof-Palme-Haus gewesen sein wird.   

Auch beim vierten Musikpicknick lacht die Sonne

Auch das vierte Musikpicknick fand bei herrlichem Wetter statt. Dementsprechend gut war der Besuch. Die Band, die "Ladybirds" aus Frankfurt sorgte ebenfalls für zufriedene Besucher. Die vier Frauen, die seit langer Zeit zusammen auftreten, haben an diesem Tag viele neue Fans gewonnen. Nach eigenen Angaben haben sie den Auftritt im Park des Olof-Palme-Hauses sehr genossen, da es nur sehr wenige Locations mit einem so schönen Ambiente gibt.

Auch die Veranstalter waren zufrieden, gab es doch von etlichen Besuchern Lob für die in diesem Jahr eingeführten Neuerungen. Der neue Grillpavillon wurde allgemein gelobt, die Erweiterung der angebotenen Speisen (Waffeln und Schaschlik) und auch das Bemühen, den Service für die Besucher von Musikpicknick zu Musikpicknick zu verbessern, fanden Anklang.

Nunn hoffen die Verantwortlichen noch auf gutes Wetter beim fünften Musikpicknick am 9.8.2015, an dem die einheimische "Steve Scondo Band" auftreten wird. Dann dürften die Verluste, die durch den  verregneten Sommer 2014 entstanden sind, wieder ausgeglichen sein.

Voller Park beim dritten Musikpicknick

Viel Sonnenschein und angenehme Sommertemperaturen sorgten wieder für einen vollen Park. Mit gekonntem Gypsi-Swing begeisterte die Band  von Joscho Stephan die Besucher. Der Bandleader war auch vom wunderschönen Ambiente des Parks am  Olof-Palme-Haus angetan. So konnte man nur zufriedene Gesichter sehen.

 

 

Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass neben Kuchen auch Waffeln angeboten werden, das Angebot wird jetzt gerne angenommen. Kaum  hat sich das neue Angebot etabliert, wird das kulinarische Angebot schon wieder erweitert: Beim Grillpavillon wurden zusätzlich Schaschlik-Spiesse angeboten. Nach Abrechnung dieses Musikpicknicks werden die Verantwortlichen entscheiden, ob die Schaschlik-Spiesse zum dauerhaften Angebot gehören werden. Die Aussichten sind gut: Am Endes des dritten Musikpicknicks waren alle Spiesse verkauft.

 

 

Rekordbesuch beim zweiten Musikpicknick

Bei optimalem Wetter strömten die Besucher in den Park des Olof-Palme-Hauses. Schon frühzeitig waren alle Tische und Bänke belegt und die ehrenamtlichen Helfer mussten sich beeilen, alle Stände frühzeitig zu besetzen, damit sie die ersten Wünsche nach Kaffee und Kuchen erfüllen konnten. Die Helfer im neuen Grillpavillon hatten ebenfalls gut zu tun  und vermeldeten Rekordumsatz. Die Besucher des Musikpicknicks fühlten ich offensichtlich wohl und honorierten den Einsatz der Ehrenamtlichen mit großzügigen Spenden. Nun hofft der Förderverein, dass an den noch folgenden Musikpicknicktagen ähnlich günstige Voraussetzungen herrschen, denn es stehen etliche Renovierungsarbeiten im Inneren des Hauses an, die zum Teil von den Einnahmen aus den Musikpicknicks finanziert werden.

Musikpicknicksaison eröffnet

Bei herrlichem Sommerwetter wurde die Musikpicknick-Saison 2015 eröffnet. Den Auftakt machten die Melbourne Syncopators aus Australien. Schnell begeisterten sie die Besucher, die bei diesem optimalen Wetter bereits bei Beginn der Veranstaltung alle Sitzplätze belegt hatten. Die Neuerungen, Umplatzierung des Bücherzeltes in den Eingangsbereich, der Grillpavillon und weitere kleinere organisatorische Änderungen wurden vonden Besuchern durchweg positiv aufgenommen. 

Um die Mittagszeit besuchte Oberbürgermeister Claus Kaminsky das Olof-Palme-Haus. In einer kurzen Ansprache lobte er die nunmehr 20-jährige Tätigkeit des Fördervereins und betonte, dass das OPH zu den schönsten Immobilien Hanaus gehört. Und weil die Arbeit Fördervereins bei der Stadt soviel Anklang findet, kam er auch nicht mit leeren Händen: Neben der Zusicherung, dass die Arbeit des Fördervereins weiterhin finanziell unterstützt und somit auch die Musikpicknickreihe fortgesetzt wird, gab es noch einen Scheck als Anerkennung für den Förderverein. 

Der neue Grillpavillon wird eingeweiht

Der neu gebaute Pavillon wurde einen Tag vor Fronleichnam aufgestellt und die Plane, die kurz zuvor fertiggestellt worden  war, aufgespannt. Am Fronleichnam gab es dann anstelle eine Richtfestes eine kleine Feier, an der das Team um Igor Mulas teilnahm sowie einige geladene Gäste. 

 

Es wurde ein schönes kleines Fest bei herrlichem Wetter. Nach dem Gegrillten wurden noch Waffeln serviert. Somit hatte nicht nur der Pavillon Generalprobe, sondern auch die Waffeln, da bei den Musikpicknicks beabsichtigt ist, neben dem üblichen Angebot auch Waffeln zu verkaufen.

Die Vorbereitungen auf die Musikpicknicks laufen auf Hochtouren

Die Gruppen sind verpflichtet, der Pavillon für die Essensausgabe ist fast fertiggestellt, die Dienste für alle Termine werden zur Zeit verteilt. Die Infos zu den Gruppen finden Sie unter "Veranstaltungen" und dort im linken Menü unter "Musikpicknicks".

Der 1. Mai im Park des Olof- Palme- Hauses

Traditionell zur Feier des 1. Mai hatte der DGB Südosthessen zur Auftaktkundgebung am Goldschmiedehaus geladen. Nach den obligatorischen Maireden ging es im Demonstrationszug zum Olof-Palme-Haus, wo die Veranstaltung ab 11:30 Uhr  im Park mit einem Kinder- und Familienprogramm fortgeführt wurde.  Die Veranstalter boten unter anderem Live-Musik, Folklore-Tanz und Internationale Spezialitäten an.

Gegen 18:00 Uhr leerte sich der Park, die Teilnehmer verabschiedeten sich mit lobenden Worten und versprachen im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Frühlingsboten

Die ersten frühlingshaften Tage konnten wir schon geniessen, allerdings wird es immer mal wieder kalt, so dass man weder auf Winterkleidung noch auf  Winterreifen voreilig verzichten sollte. Im Park des Olof-Palme-Hauses sind die ersten Frühlingsboten in Form von Osterglocken zu sehen.

Gleichzeitig laufen die Vorbereitungen auf die Freiluftsaison auf Hochtouren. (s. auch unter "Unsere Projekte")

Fällarbeiten im Park

Regelmässig überprüft das Grünflächenamt, ob die Bäume im Park des Olof-Palme-Hauses noch gesund sind, oder ob es notwendig ist, Bäume zum Schutz der Nutzer des Parks zu fällen. Ein Baum am Zaun zur Philipsruher Allee war bereits Anfang des Jahres während eines Sturmes entwurzelt worden. Der Zaun hatte Schaden genommen und muss noch repariert werden. Im Park wurden jetzt  bei einem weiteren Baum Schäden festgestellt. Dieser Baum wurde kürzlich gefällt und eine Ersatzpflanzung wurde vorgenommen

Verknüpfung von Webseite und Facebook

Ab sofort sind die Webseite "olof-palme-haus.de" und die Facebook-Präsenz des Fördervereins miteinander verknüpft. Das bedeutet, dass die Facebook-Freunde alle Aktualisierungen der Seiten: "Startseite", "Veranstaltungen" und "Unsere Projekte" direkt in Facebook verfolgen können, ohne extra auf die Webseite wechseln zu müssen. 

Der neue Webauftritt des Fördervereins

Seit nunmehr 20 Jahren besteht der Förderverein und genau so lange gibt es diese Homepage. Etliche technische Neuerungen hat es seither gegeben und deshalb wurde es Zeit, auch diese Homepage zu erneuern. 

 

Was ist nun neu (außer dem Design)?

 

Erst einmal haben wir, wie es sich bei einem Umzug gehört, ordentlich entrümpelt. Es gibt wesentlich weniger Menüpunkte und Überflüssiges haben wir nicht in die neue Seite aufgenommen. 

 

Der normale PC, der unter dem Schreibtisch stand, ist nur noch selten anzutreffen. Heute sind Viele mit Notebook, Ultrabook, Tablet oder gar Smartphone im Internet unterwegs. In Zukunft sind vielleicht Brille oder Uhr die Instrumente, um ins Internet zu gehen. Damit muss die Ansicht der Homepage so angepasst werden, dass auch möglich ist,  auf kleinen und kleinsten Anzeigegeräten die Inhalte der Webseite lesbar wiederzugeben. Auf neudeutsch heißt das "Responsives Webdesign". Dies wurde mit dieser neuen Seite umgesetzt, so dass Sie auch mit dem Tablet oder dem Smartphone diese Seite besuchen können und sich die Anzeige automatisch der Größe Ihres Bildschirmes anpasst.

 

9 Jahre jünger, aber noch etwas erfolgreicher als der Förderverein ist "Facebook". Auch der Förderverein ist in Facebook vertreten. Bisher ist die Pflege des Facebook-Auftritts leider etwas vernachlässigt worden, da die Pflege des alten Webauftritts relativ zeitaufwändig war und wenig Zeit blieb, auch Facebook aktuell zu halten. Dennoch hat der Förderverein mehr als 300 "Freunde" in Facebook. Mit dieser neuen Webseite ist einmal die Aktualisierung einfacher und gleichzeitig können die Inhalte mit Facebook verknüpft werden, so dass der Facebook-Auftritt des Fördervereins attraktiver wird. 

 

Soweit noch nicht alle Informationen zur Verfügung stehen, werden diese schnellstmöglich nachgeliefert.

 

In der linken Spalte können Sie über den "Gefällt mir"-Button mitteilen, dass Ihnen die neue Seite gefällt, Kritik oder Anregungen schicken Sie uns bitte über das Kontakt-Formular. Oder Sie rufen an oder kommen einfach mal vorbei!

Das Erzählcafé und das Olof-Palme-Haus

Am Dienstag, dem 24.2.2015 fand wieder das schon traditionelle monatliche Erzählcafé im großen Saal des Olof-Palme-Hauses statt. Bei jedem Treffen gibt es ein anderes Thema. Das Thema für den Februar war die Geschichte des Olof-Palme-Hauses und seine Entwicklung bis zum heutigen Tag. Igor Mulas hatte etliche Fotos vorbereitet und führte diese auf der großen Leinwand vor. Da viele Besucher das Olof-Palme-Haus schon kannten, als es noch das Haus der Jugend war, konnten Sie den Vortrag um einige interessante Details ergänzen. So meldete sich eine Dame zu Wort, die 1956 in der Jugendherberge arbeitete, bis diese nach Geislitz umzog. Interessanterweise konnten einige Besucher sich zwar an diese Zeit und das Haus erinnern, dass das OPH damals aber eine Jugendherberge war, daran konnten sie sich nicht erinnern.

 

Ein anderer Kesselstädter Bürger erinnerte sich daran, dass er 1945 des Öfteren einen Teil seiner Freizeit in einem damals zum Haus gehörenden Turm verbracht hatte. Dieser Turm ist lediglich auf einem historischen Gemälde des Hauses zu sehen. Er hat aber noch fotografische Bilder, die er dem Förderverein zur Verfügung stellen will.

 

Im Anschluss an Vortrag und Diskussion führte Igor Mulas die interessierten Besucher noch durch das Haus. Dabei wurde die vom Förderverein geleistete Arbeit gebührend bewundert.

Der Förderverein wird 20 !

Es ist kaum zu glauben, aber es ist schon 20 Jahre her, dass die Stadt Hanau beschlossen hatte, einige Immobilien, so auch das Olof-Palme-Haus zu veräußern, um die klamme Stadtkasse zu entlassen. Dies veranlasste einige Bürger Hanaus, den Förderverein Olof-Palme-Haus e.V. zu gründen, um den Verkauf dieses Hauses zu verhindern. Was sich seit 1995 getan hat, können Sie unter dem Menüpunkt "Über uns" nachlesen. Dort finden Sie auch einen geschichtlichen Abriss des Hauses von der Christ'schen Villa hin bis zum Olof-Palme Haus. 

Hier finden Sie uns

Förderverein Olof-Palme-Haus e.V.

Pfarrer-Hufnagel-Str. 2

63454 Hanau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+496181-249622

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein Olof-Palme-Haus e.V.