Förderverein Olof-Palme-Haus e.V.
Förderverein Olof-Palme-Haus e.V.

Unsere Projekte

An dieser Stelle berichten wir über Aktivitäten in und um das Olof-Palme-Haus.

Toilettencontainer bedarf einer Verjüngungskur

Die Toiletten im Außenbereich sind jetzt schon einige Jahre in Betrieb, da zeigen sich etliche Abnutzungserscheinungen. Insbesondere die Leitungen haben die letzten Winter nicht unbeschadet überstanden und müssen großenteils erneuert werden. Auch die Tags eines anonymen Graffiti-Künstlers werden entfernt. Die Arbeiten am Toilettencontainer sollen noch vor Pfingsten erledigt sein. 

 

Renovierung des Seniorenraums und Erneuerung des Parketts im Flur

Der Seniorenraum,  der erste Raum, der überhaupt unter der Regie des Fördervereins restauriert worden war, hatte wieder eine Auffrischung nötig. Neben einer neuen Farbe an den Wänden wurden schadhafte Stellen an den verschiedenen Holzleisten repariert, so dass der Raum jetzt wieder guten Gewissens vermietet werden kann. Weiterhin wurde das Parkett aufgearbeitet und neu verlegt. Im Flur wurde das Parkett erneuert.

Schuppenrenovierung

Parallel zur Erstellung des Pavillon musste natürlich auch ein Platz für die Unterbringung des abgebauten Teils gefunden werden. Lange Jahre war der Schuppen eine Rumpelkammer, die zudem vom letzten Sturm noch Beschädigungen aufwies. Dachbalken waren zum Teil morsch und mussten erneuert werden. Doch zunächst war eine große Aufräumaktion angesagt. Zuviel Überflüssiges und Defektes hatte sich im Laufe der Jahre angesammelt, so dass manche Gegenstände erst nach langem Suchen gefunden wurden. Nach dem großen Entrümpeln wurden Regale angebracht und die verbliebenen Gegenstände systematisch geordnet, so dass jetzt alles auf Anhieb gefunden wird. Weiterhin wurde eine Ablage für die Einzelteile des Pavillons geschaffen.

 

Endlich ist es geschafft!

Die Plane für das Dach ist fertiggestellt und wird gleich montiert, damit notfalls noch rechtzeitig vor den Musikpicknicks reklamiert werden kann. Aber das ist nicht nötig, die Plane ist millimetergenau zugemessen und passt wie angegossen.11 Tage vor dem ersten Musikpicknick ist der Pavillon fertiggeworden und wartet nun auf seinen ersten Einsatz. Das Team um den Hausverwalter kann stolz auf die Leistung sein, der Pavillon ist eine durchdachte stabile Konstruktion, die sicherlich lange Jahre für die Musikpicknicks verwendet werden kann.

Feinarbeiten am Dach

Obwohl das Dach schon fast fertig zu sein scheint, sind noch etliche Arbeitsschritte notwendig, damit die hier zu sehenden Latten sicher an allen Punkten befestigt werden können. Doch auch hier haben sich die Handwerker schon Paßstücke angefertigt. Im Laufe dieser Woche wird der "Rohbau" fertig werden, dann können Dachbretter zugeschnitten und die Dachplane ausgemessen werden. In Kürze wird dann Richtfest gefeiert.

Das Dach wird in Angriff genommen

Die Dachkonstruktion erforderte viel Überlegungen. Schliesslich soll der Pavillon möglichst unkompliziert und schnell auf- und abgebaut werden. Im Extremfall kann der Pavillon von nur einer Person auf- bzw. abgebaut werden.

Die Sonnenstunden werden genutzt

Hier wird der Pavillon ausgerichtet. Die Winkel zwischen den einzelnen Wandteilen muss exakt stimmen, damit die Dachteile passen. Nach der Ausrichtung wird eine Schablone gefertigt, die es erlaubt, die Seitenteile gleich im richtigen Winkel zueinander aufzustellen, so dass im Echtbetrieb keine aufwändige Ausrichtung mehr erfolgen muss.

Fortschritte

Dank des guten Wetters gehen die Arbeiten am Pavillon zügig voran. Die Seitenteile sind fertiggestellt und bei dem Probeaufbau auf der Terrasse zeigt sich, dass alle Teile so zueinanderpassen, dass ein schneller Auf- und Abbau möglich ist. Der Aufbau könnte sogar von einer einzelnen Person durchgeführt werden. Geplant ist aber, dass immer mindestens 2 Mitarbeiter am Auf- und Abbau beteiligt sind.

Während ein Mitarbeiter im Freien den Aufbau des Pavillons testet und Befestigungen für das Dach anbringt, wird in der Werkstatt bereits an einem Abschlussblech für das Dach gearbeitet. Etliche Befestigungsteile werden mit der Hand angefertigt. Man merkt allen am Bau des Pavillons Beteiligten an, dass sie diese Arbeit nicht als Job ansehen, der eben erledigt werden muss, sondern dass sie wirklich Freude an der Arbeit haben. Alle Einzelheiten werden gemeinsam besprochen und geplant.

Bau eines Pavillons

Igor Mulas und Wolfgang Marozsan bauen zurzeit einen Pavillon, der nicht nur während der Musikpicknicks für die Essenstände benutzt, sondern auch für andere Veranstaltungen kurzfristig aufgebaut werden kann. Hier nimmt Igor Mulas Maß, um die versenkten Schrauben und Muttern mit Rundhölzchen zu verkleiden, so dass das Befestigungsmaterial nicht sichtbar ist.

Die Seitenteile sind bereits fertiggestellt und gestrichen. Hier sind sie zum Trocknen neben der Werkstatt aufgestellt. Bis zum ersten Musikpicknick am 14. Juni 2015 sollen alle Teile fertig sein und der Pavillon erstmals aufgebaut und benutzt wird.

Hier finden Sie uns

Förderverein Olof-Palme-Haus e.V.

Pfarrer-Hufnagel-Str. 2

63454 Hanau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+496181-249622

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein Olof-Palme-Haus e.V.